Zurück zur Übersicht

ab CHF 2274.- pro Person

Das schönste von Thailand - und noch Meer, 14 Tage

14 Tage/13 Nächte ab/bis Schweiz

Highlights:
Übernachtung im Flosshotel am River Kwai
Historischer Park in Sukhothai
Zu Gast bei einem Bergvolk der Akha
Eindrucksvolles Bergkloster Doi Suthep

Gratis-Offertanfrage »

Das schönste von Thailand - und noch Meer, 14 Tage

Auf dieser Reise erleben wir Thailand von seiner buntesten Seite: subtropische Fluss- und Berglandschaften, traumhafte Sandstrände und multikulturelle Vielfalt.

F = Frühstück, A = Abendessen

1. Tag: Beginn Ihrer Erlebnisreise
Endlich geht es los! Heute startet Ihre Reise nach Bangkok.

2. Tag: Willkommen in Bangkok
Die thailändische Hauptstadt erwartet Sie! Akklimatisieren Sie sich in Ruhe, bevor Sie uns am Abend auf einen optionalen Ausflug in das kulinarische Herz Bangkoks begleiten können: Aromatische Düfte steigen uns in die Nase während wir in Chinatown die Vielzahl an Garküchen entdecken. Exotik pur! Wir probieren ausgewählte Köstlichkeiten und tauchen in die würzige Welt Thailands ein.

3. Tag: Bangkok: Lifestyle einer Metropole (F)
Eine ausführliche Stadtrundfahrt führt uns heute zu den schönsten Tempelanlagen der Stadt. Wir beginnen beim Grossen Königspalast, der herrschaftlich in der Altstadt am Ufer des Chao Phraya-Flusses liegt. Die 1782 erbaute Palastanlage und der Tempel des Smaragd-Buddhas zählen zu den meistverehrten Kulturschätzen Thailands. Weiterhin sehen wir Wat Pho, die grösste Klosteranlage des Landes ─ eine Oase der Ruhe inmitten der Grossstadt. Das quirlige Bangkok erleben wir auf dem duftenden Blumenmarkt, wo um strahlend schöne Orchideen und bunte Blumenkränze gefeilscht wird, und bei einer Fahrt mit den Einheimischen im Wassertaxi. Anschliessend erkunden wir die Sampeng Lane, beliebter Treffpunkt für Kenner der Stadt. Unser Tipp für den Abend: Bei einem gemütlichen Abendessen an Bord einer traditionellen Reisbarke schippern Sie durch die idyllischen Seitenkanäle Bangkoks.

4. Tag: Von Bangkok nach Phitsanulok (F)
Die einst blühende Königsstadt Ayutthaya wurde 1767 von den Birmanen geplündert und fast vollständig zerstört. Wir besichtigen die wichtigsten Tempelruinen, die an die frühere Pracht und Majestät des heutigen UNESCO-Weltkulturerbes erinnern. In Lopburi staunen wir nicht schlecht ─ die Affen sind los! Ob Altstadt oder Tempellandschaft, überall werden wir von den aufgeweckten Schlitzohren begrüsst. Unser Tagesziel ist die moderne Handelsstadt Phitsanulok. Hier schauen wir uns noch gleich den eindrucksvollen Tempel Wat Mahathat an, der eine der meist verehrten Buddhastatuen Thailands beherbergt: den »Siegreichen König«. 370 km

5. Tag: Von Phitsanulok nach Chiang Rai (F)
Unsere Reise führt uns weiter gen Norden. Wir halten in einer der ältesten Städte Thailands, in Phrae, und schauen uns das grösste Teakholzgebäude der Region an ─ ein Museum aus der blühenden Zeit des Holzhandels. Kaum zu glauben, dass dieses beschauliche Städtchen einst sein eigenes Fürstentum war. Nach einem kurzen Aufenthalt am See von Phayao erreichen wir am Nachmittag Chiang Rai, das »Tor zum Goldenen Dreieck« und lassen uns nicht die Gelegenheit entgehen, auf dem Nachtmarkt um das ein oder andere Souvenir zu feilschen. 415 km

6. Tag: Von Chiang Rai nach Chiang Mai (F)
Das sagenumwobene »Goldene Dreieck hält so einiges für uns bereit! Hier treffen wir auf den mächtigsten Strom Südostasiens, den Mekong ─ Bootsfahrt inklusive. Nach einem kurzen Marktbummel im Grenzort Mae Sai besuchen wir ein Bergvolk der Akha, eine der zahlreichen Minderheiten dieser Region. Die Dorfbewohner heissen uns herzlich willkommen, zeigen uns wie sie leben und geben uns einen Einblick in ihre Religion, die von Geister- und Ahnenverehrung geprägt ist. Schmale Serpentinen winden sich den Berg hinauf und immer wieder bieten sich uns wunderbare Ausblicke auf die umliegenden Berge und Wälder. Angekommen in Chiang Mai, der grössten Stadt im Norden Thailands, steht der Abend zu freien Verfügung ─ vielleicht gönnen Sie sich eine traditionelle Thai Massage? 185 km

7. Tag: Chiang Mai: Kloster und Handwerk (F)
Heute haben wir Gelegenheit, in traditionellen Kunsthandwerk-Betrieben den fleissigen Arbeitern beim Schnitzen, Schmieden und Weben über die Schulter zu gucken. Buddhistische Pilger aus der ganzen Welt strömen zum hoch über der Stadt gelegenen Bergkloster Wat Doi Suthep, das auf der Spitze des gleichnamigen Berges trohnt. Und wir sind mittendrin! Am Nachmittag tauchen wir in den lebhaften Alltag von Chiang Mai ein: Unsere Erkundungen beginnen an der alten Stadtmauer und führen zu Fuss und mit der Rikscha zum Tempel Wat Bupparam, wo wir die Geschichte der Stadt nachempfinden. Im chinesischen Viertel erledigen die Thai ihre Einkäufe ─ und wir stürzen uns ins Getümmel. Von Gewürzen über frische Lebensmittel bis hin zu Stoffen und Schmuckstücken gibt es hier allerhand zu entdecken. Wer mag, kann sich am Abend auf ein typisch nordthailändisches Abendessen mit Tanzdarbietungen freuen.

8. Tag: Von Chiang Mai nach Sukhothai (F)
Das Kloster Wat Phra That Lampang Luang zeichnet sich durch eine besonders stilvolle thailändische Architektur aus. Keine Frage also, dass wir uns das anschauen. Weiter geht es über sanftes Hügelland Richtung Süden nach Alt-Sukhothai, wo uns eine Reise in die Vergangenheit erwartet. Wir besuchen den historischen Park der ersten Hauptstadt Siams. Die UNESCO-Welterbestätte beherbergt wunderschöne Khmer-Tempel und hinduistische Schreine. 310 km

9. Tag: Von Sukhothai zum River Kwai (F, A)
Durch die fruchtbare Schwemmebene des Chao Phraya fahren wir in Richtung Supanburi. Unterwegs machen wir Halt und bummeln über den alten und traditionsreichen Markt von Sam Chuk. Dann erreichen wir die berühmt-berüchtigte Brücke am Kwai. Sie war Teil der so genannten Todesbahn, die während des Zweiten Weltkrieges eine wichtige Verbindung zwischen Thailand und Myanmar darstellte. Wir besteigen den Zug und folgen dieser eindrucksvollen Strecke über hölzerne Viadukte entlang des River Kwai. Mit Langbooten erreichen wir am Nachmittag das Flosshotel mit einfachen und sauberen, auf dem Fluss gebauten Holzhütten ohne Strom und Warmwasser. Romantik pur! 510 km

10. Tag: Vom River Kwai nach Cha Am/Hua Hin(F)
Früh klingelt der Wecker. Das Aufstehen lohnt sich! Bunt beladene Boote reihen sich auf dem Schwimmenden Markt von Damnoen Saduak aneinander und bieten ein farbenfrohes Bild. Leckere Kokosnüsse, süsse Bananen, saftige Mangos und vieles mehr wird hier feilgeboten. Anschliessend erwartet uns das königliche Seebad Hua Hin. 290 km

11. bis 12. Tag: Erholung in Cha Am/Hua Hin (F)
Geniessen Sie die freien Tage an den kilometerlangen Sandstränden des ältesten Badeortes in Thailand. Lassen Sie die Eindrücke Ihrer erlebnisreichen Reise in den kommenden Tagen noch einmal Revue passieren.

13 Tage: Heimreise (F)
Heute heisst es Abschied nehmen. Nutzen Sie die verbleibende Zeit bis zur Abfahrt für ein letztes Bad in der Andamanensee. Ihr Zimmer steht Ihnen bis 18 Uhr zur Verfügung. Je nach gebuchter Abflugzeit fahren Sie zum Flughafen Bangkok und treten Ihre Heimreise an.

14. Tag: Zurück in der Heimat
Im Laufe des Tages erreichen Sie Ihren Ausgangsflughafen. Die vielseitigen Eindrücke der vergangenen Reise werden Ihnen sicherlich lange in Erinnerung bleiben.

***********************************************************

Inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz
Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein- bzw. Reisebus mit Klimaanlage
Boots- und Bahnfahrten laut Programm
Transfers am An- und Abreisetag
10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
1 Übernachtung in einem Flosshotel (ohne Strom und Warmwasser)
Tageszimmer ab Abreisetag
11 x Frühstück, 1 x Abendessen
Deutsch sprechende qualifizierte Reiseleitung (Tag 2 bis 10)
Alle Eintrittsgelder
1 Liter Mineralwasser pro Tag während der Ausflüge

Gruppengrösse
Min. 2, max. 35 Personen

Reisedaten
Diese Reise findet an fixen Daten statt, die wir Ihnen gerne auf Anfrage bekannt geben.

Preis
14 Tage/13 Nächte im DZ ab CHF 2274.- pro Person, Gruppenreise

Gratis-Offertanfrage »