Zurück zu Thailand Reisen

Feiertage in Thailand | Diese Feste feiert das Land

Thailand Feiertage

Feiertage und Feste in Thailand

Die Thais sind als lebensfreudig bekannt, aber auch sehr religiös - deshalb gehören zahlreiche zivile und religiöse Feste und Feiertage im Jahresverlauf dazu. An den offiziellen Feiertagen bleiben dabei die Behörden und auch einige Geschäfte geschlossen. Fällt dabei ein Feiertag auf Samstag oder Sonntag, dann öffnen die Behörden auch am nächstfolgenden Wochentag (meist Montag, evtl. auch Dienstag) ihre Pforten nicht.

An den (oft beweglichen) buddhistischen Feiertagen ist es in Thailand nicht gestattet, Alkohol zu verkaufen. Wer an diesen Daten Thailand Ferien buchen möchte, erhält zwar in den Hotel-Restaurants und Bars Alkohol, aber ausserhalb der Hotelanlagen ist dieser absolut tabu. Noch eine Besonderheit bei Wahlen: In Thailand ist der Alkoholausschank 24 Stunden vor bis 24 Stunden nach einem Wahltag verboten – auch in den Hotels. Dies gilt im ganzen Land.

Gesetzliche Feiertage in Thailand

Februar Magha Puja (buddhistischer Feiertag)
6. 4. Chakri-Gedenktag
13. - 15. 4. Thailändisches Neujahrsfest
1. 5. Tag der Arbeit
5. 5. Tag des Königs
Mai Visakha bucha (höchster buddhistischer Feiertag)
22.7. Asalha Puja (buddhistischer Feiertag)
23.7. Beginn von Vassa (buddhistischer Feiertag)
28.7. Geburtstag des Königs
12. 8. Geburtstag der Königin
September Sat Thai (buddhistischer Feiertag)
Oktober Ok Phansa (buddhistischer Feiertag)
13.10. Todestag des Königs Rama IX.
23.10. Todestag des Königs Rama V.
November Loy Krathong (Lichterfest, buddhistischer Feiertag)
November Kathin Spende (buddhistischer Feiertag)
5. 12. Geburtstag des ehemaligen Königs
10.12. Tag der Verfassung
31.12. Silvester
Ausserdem: An drei Tagen Ende Januar bis Mitte Februar wird das Chinesische Neujahrsfest gefeiert.

 

Feste in Thailand

Die Feste in Thailand sind für uns Europäer ein einmaliges und exotisches Erlebnis, oft mit farbenfrohen Umzügen und für unsere Ohren fremden Klängen. Wir haben hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Feste in Thailand für Sie zusammengestellt.

Songkran, das thailändische Wasserfest

Immer vom 13. – 15. April wird das thailändische Neujahrsfest Songkran gefeiert, auch Wasserfest genannt. Aus der ursprünglich rituellen Waschung entstand der Brauch, auch andere Menschen mit Wasser zu begiessen. Schon vor Beginn der eigentlichen Feiertage (und oft auch danach) werden Leute auf den Strassen mit Wasser bespritzt, dies zum Teil exzessiv, so mit Eimern, Wasserpistolen, Flaschen und Ähnlichem. Da dieses Wasser nicht immer sauber ist, kann das zwar durchaus erfrischend, aber auch ziemlich ärgerlich sein. Besonders gefeiert wird Songkran in den Städten, als Hochburg des Wasserfests gilt dabei Chiang Mai im Norden von Thailand.

Loi Krathong, das Lichterfest

Immer am Vollmondtag im November steigt das religiöse Lichterfest Loi Krathong. Dabei huldigen die Gläubigen der Göttin des Wassers. Dafür werden im ganzen Land kleine Flosse und Schiffchen mit brennenden Kerzen, Blumen, Räucherstäbchen sowie anderen Opfergaben bestückt und auf Seen und Flüssen schwimmen gelassen. Diese sollen den Ärger und den Groll mit sich mitnehmen. In Chiang Mai lassen die Gläubigen zum Anlass des Festes auch noch viele kleine leuchtende Heissluftballons in den Himmel steigen.

Visakha Bucha, das heiligste buddhistische Fest

Im Mai wird am Vollmondtag das für die Thais heiligste buddhistische Fest gefeiert. Es wird dabei der Geburt und Erleuchtung von Buddha gedacht. Gefeiert wird dies mit Lichterprozessionen und Opfergaben.

Asanha Bucha, Tag der Predigt

Am Tag des Vollmonds im Juli gedenken die Gläubigen der ersten öffentlichen Predigt Buddhas. Blumenprozessionen mit Kerzen gehen von den Tempeln aus, einen Tag später beginnt die Fastenzeit Khao Phansa, welche drei Monate dauert. Dafür ziehen sich die Mönche in die Klöster zurück, auf das tägliche Leben der anderen Menschen hat die Fastenzeit allerdings keinen Einfluss.

Chinesisches Neujahr in Thailand

In Thailand leben ca. 15 % Chinesen, für sie ist das Chinesische Neujahr das wichtigste Fest überhaupt. Das Fest dauert drei Tage und findet immer um den Vollmond zwischen 21. Januar und 19. Februar statt. Gefeiert wird dieses besonders in den grossen Städten Thailands, wo sich auch die grössten chinesischen Gemeinschaften befinden. Besonders die Festmeile in Bangkoks Chinatown gilt als Zentrum der Festivitäten in Thailand. Die Yaowarat Road ist mit zahlreichen roten Lampions geschmückt und für den gesamten Verkehr gesperrt.

Rund um die Feiertage ist mit vermehrtem Reiseverkehr in Thailand zu rechnen, so dass es im Zugs- und Busverkehr und auch bei den Flügen zu Verspätungen kommen kann, zudem sind auch viele Hotels gut gebucht. Viele Feste sind beweglich, die obgenannten Daten dienen nur als Richtschnur. > Genauere Daten finden Sie auf dieser Website.


Haftungsausschluss: Alle Angaben waren zum Zeitpunkt der Erstellung aufgrund unserer Recherchen aktuell. Allerdings kann es immer zu Änderungen kommen. Wir übernehmen keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit der Hinweise oder für die Richtigkeit des Inhalts von verlinkten externen Internetseiten.