Zurück zu Philippinen Reisen

Was isst man auf den Philippinen? Die Küche der Filipinos

Was ist man auf den Philippien

Essen auf den Philippinen | Die wichtigsten Gerichte

Planen Sie eine Philippinen Reise und möchten mehr über das Essen erfahren? Wir haben für Sie die beliebtesten Speisen der Philippinen zusammengestellt. Im Laufe ihrer Geschichte haben ganz unterschiedliche Kulturen ihre Spuren im Inselreich der Philippinen hinterlassen, darunter die Inder, Chinesen, Spanier, Japaner und zu guter letzt die USA. Dieser bunte Mix schlägt sich auch in der Küche der Philippinen nieder: Vom Einfluss der Spanier zeugt Adobo, das sowohl eine Geschmacksrichtung als auch ein Fleischgericht ist. Hühnchen oder Schweinefleisch wird in einem würzigen Sud aus Essig und Knoblauch mariniert und meist mit Reis gegessen. Apropos Schwein: Bei keinem festlichen Anlass auf den Philippinen darf Lechon fehlen, gegrilltes Spanferkel mit knuspriger Kruste. Dazu wird Lebersauce gereicht. Freunde asiatischen Essens müssen auf würziges Curry und gebratene Nudeln nicht verzichten. Die philippinische Küche ist allgemein weniger scharf als im Rest Südostasiens. Eine Ausnahme stellt Bicol Express dar – Schweinefleisch in einer Sauce aus Kokosmilch, Ingwer und roten Chillis. Das Gericht stammt aus der Region Bicol, ist aber im ganzen Land bekannt.

Philippinen Essen - Buffet mit diversen Speisen

Auch Fisch ist ein fester Bestandteil der philippinischen Ernährung, entweder gegrillt oder als Kinalow frisch in einem Sud aus Essig und Zwiebeln serviert. Aus Shrimps wird eine würzige Paste gewonnen, die früher als Salzersatz genutzt wurde. Meeresfrüchte wie Garnelen, Tintentisch und Muscheln stehen genau so auf der Speisekarte wie exotischere Meerestiere, etwa Seeschlange. Ganz mutige Besucher probieren Balot, ein befruchtetes Hühnerei, das mit Essig gegessen wird und als landesweite Delikatesse gilt.

Die 10 beliebtesten Speisen auf den Philippinen

Pancit Kanton Philippinisches Gericht• Pancit Kanton

Pancit Kanton ist ein fantastisch schmeckendes Filipino Nudelgericht. Es wird oft bei Geburtstagen und Festen serviert und symbolisiert ein langes Leben. Das Nudelgericht wird oft mit Schwein, Wurst oder Shrimps gekocht und kommt mit schmackhaftem Gemüse als Beilage. 

 

Lechon Kawali Philippinisches Chicken Gericht• Lechon Kawali

Lechon Kawali ist ein Gericht mit Schweinefleisch. Der gekochte und fritierte Schweinebauch gilt als eine der beliebtesten Fleischspeisen der Philippinen. Das Äussere ist salzig und knusprig während das Innere saftig bleibt.

 

Bicol Express Schweinefleisch Gericht Philippinen• Bicol Express

Bicol Express sind Schweinefleischwürfel in Kokosmilch mit Chilischoten. Eine cremige und teilweise scharfe Speise, welche in aller Regel mit Reis gegessen wird.

 

Pancit Chami Miki Nudel Gericht Philippinen• Pancit Chami

Pansit Chami ist ein Gericht, welches aus flachen Miki Nudeln besteht und mit Huhn, Garnelen und Gemüse gebraten wird. Oft wird die Speise mit einem speziellen Brot (Pinagong) serviert.

 

Ensaymada Süssspeise Philippinen• Ensaymada

Ensaymada ist ein philippinisches Süss-Gebäck. Es soll eine Variation des mallorquinischen Ensaimades sein, ein ähnliches Brot, welches aber mit Schwein serviert wurde.

 

Halo Halo Dessert Eis Philippinen• Halo Halo

Halo Halo ist ein besonders beliebtes Dessert der philippinischen Küche. Die Grundzutaten sind Wassereis, Kondensmilch, Gartenbohnen, Kichererbsen, Kokosstreifen und Kochbananen und vieles mehr. Künstlerisch dekoriert ist diese Süss-Speise bei Gross und Klein sehr begehrt.

 

Was isst man auf den Philippinen? Hühnchen-Adobo• Hühnchen-Adobo

Hühnen Adobo ist ein philippinischer Eintopf. Marinierte Hühnchenstücke werden mit Sojasauce und Gewürzen in der Pfanne frittiert. Es kann in nur 30 Minuten zubereitet werden und wird mit Reis serviert.

 

Sinigang Philippinische Suppe• Sinigang

Sinigang ist eine saure philippinische Suppe und ist eine Art Nationalgericht, welches wegen seiner grossen Säure aber nicht alle Gaumen begeistern mag.

 

Kare Kare Philippinischer EintopfKare Kare

Kare Kare ist ein philippinischer Eintopf, welcher aus Ochsenschwanz und Schweinhaxe, Kalbs- und Schweinefüssen, Rindfleisch und auch Innereien zubereitet wird. Auberginen, Chinakohl und Bohnen verfeinern die Speise. Als Gewürze werden gemahlene Erdnüsse, Erdnussbutter, Knoblauch und Zwiebeln verwendet.

 

Chicken Inasal Philippinische Gerichte• Chicken Inasal

Chicken Inasal ist ein beliebtes gegrilltes Hähnchen Gericht und stammt aus dem Westen der Visayas Region. Es wird mit Essig, Zitronengras, Knoblauch und Ingwer gewürzt. Dazu serviert wird Reis mit Annatto Geschmack. 

Viele weitere philippinische Gerichte und Rezepte finden Sie auf yummy.ph

 

Vegetarisch und Vegan essen auf den Philippinen

Vegetarisch Vegan Philippinen

Die Filipinos lieben Fleisch. Das heisst jedoch nicht, dass man auf den Philippinen nicht vegetarisch essen kann. Wer Proteinquellen wie Fisch, Meeresfrüchte und Eier isst, hat sowieso keine Probleme und auch Milchprodukte sind immer häufiger verbreitet, wenn auch zu etwas höheren Preisen. Man kann in fast allen Restaurants vegane Currys oder Nudelgerichte bestellen, Süssspeisen wie z.B. die oben abgebildeten leckeren Fried Bananas gibt es auch überall zu kaufen. Wer ein rein vegetarisches Restaurant sucht, sollte nach der Kette Bodhi Vegetarian Health Food Ausschau halten, die in vielen Einkaufszentren zu finden ist. Über das ganze Land verteilt befinden sich über 200 vegane Restaurants. Natürlich ist die Auswahl in Grossstädten wie Manila oder Cebu grösser als auf abgelegenen Inseln. Reis mit Gemüse oder Tofu bekommt man jedoch in fast jedem Restaurant, und auch das beliebte Nudelgericht Pancit Kanton gibt es in einer fleischlosen Variante. Besonders die Insel Bohol bietet so leckere Suppen und Eintöpfe mit Süsskartoffeln und Kürbis, dass man die Fleischbeilage kaum vermissen wird. Da so viele Filipinos gutes Englisch sprechen, ist die Verständigung über Nahrungsbestandteile einfacher als in vielen anderen Ländern Südostasiens. Auch an tropischen Früchten wie Ananas, Papayas und Bananen herrscht kein Mangel. Besonders lecker sind die philippinischen Mangos, die weniger sauer sind als ihre indischen Verwandten. > Hier finden weitere hilfreiche Philippinen Infos für Ihre Reisevorbereitung!