CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 60

Mo-Fr 10-12 / 13-17 Uhr

Zurück zur Übersicht

Indonesische Vielfalt auf Sumatra, Java und Bali, 19 Tage

ab CHF 3265.- pro Person

19 Tage/18 Nächte ab/bis Schweiz

Highlights:
Archaische Batak-Kulturen auf Sumatra
Einführung in den traditionellen Totor-Tanz
Kunstschätze Javas: Prambanan und Borobudur
Sonnenaufgang am Mount Bromo

Indonesische Vielfalt auf Sumatra, Java und Bali, 19 Tage

 

Diese abwechslungsreiche Reise startet auf Sumatra, wo Sie im Dschungel nach Orang-Utans suchen und am Toba-See altmalaiische Kulturen kennenlernen. Auf Java entdecken Sie inspirierende Landschaften und imposante Vulkane ─ und natürlich besuchen Sie die bedeutenden Kulturgüter: die Tempelanlagen Borobudur und Prambanan.

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

1. Tag: Die Tropen erwarten Sie
Ihre Reise in den Fernen Osten startet in der Schweiz.

2. Tag: Ankunft auf Sumatra
Nach einem kurzen Stopp bringt Sie Ihr Anschlussflug weiter nach Medan, Sumatras bedeutende Wirtschaftsmetropole. Auf dem Weg zum Hotel gewinnen wir erste Eindrücke der Stadt.

3. Tag: Von Medan nach Bukit Lawang (F, M)
Nach dem Frühstück beginnt unser Abenteuer in Indonesien mit einer kurzen, aber sehr interessanten Stadtrundfahrt in Medan. Wir schauen im Sultanspalast vorbei, besuchen die grosse Moschee und gesellen uns zu den Betenden im chinesischen Tempel Vihara Gunung Timor. Dann machen wir uns auf den Weg zu unserem Tagesziel Bukit Lawang. 90 km

4. Tag: Von Bukit Lawang nach Brastagi (F, M)
Orang-Utans sind die wohl charismatischsten Primaten und kommen ausschliesslich auf Sumatra und Borneo vor. Im Dschungel des Gunung Leuser-Nationalparks können wir mit etwas Glück während einer Wanderung die »Menschen des Waldes« in freier Wildbahn beobachten. Am Nachmittag fahren wir durch reizvolle Landschaften in den Bergort Brastagi. 120 km

5. Tag: Von Brastagi nach Parapat (F, M)
Beim Sipisopiso-Wasserfall sehen wir zum ersten Mal den legendären Toba-See, der die Caldera eines erloschenen Vulkans ausfüllt und über 500 Meter tief ist. Hier ist die Heimat der altmalaiischen Volksgruppen der Batak, deren Kultur uns mit imposanten Hausbauten und megalithischen Steinsetzungen beeindrucken wird. Nachdem wir in Permatang Purba das Königsdorf der einstigen Herrscherdynastie von Simalungun kennengelernt haben, bewundern wir vom Aussichtspunkt noch einmal den malerischen Toba-See und freuen uns schon auf die morgige Erkundung. 130 km

6. Tag: Höhepunkte der Insel Samosir (F, M)
Mit dem Schiff steuern wir heute die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Samosir an: Die traditionellen Adat-Häuser mit ihren tiefen Satteldächern und der Megalithkultur in Ambarita stehen ebenso auf dem Programm wie die mysteriösen Königsgräber von Tomok. Im Dorf Simanindo nehmen wir an einer Aufführung des traditionellen Totor-Tanzes teil. Wir schwingen gemeinsam mit den Einheimischen das Tanzbein zu den aussergewöhnlichen Rhythmen und erfahren mehr über die Bedeutung dieses Kultes.

7. Tag: Von Parapat nach Yogyakarta (F)
Früh starten wir in den Tag ─ denn die nächste Insel wartet! Wir kehren zurück nach Medan und fliegen nach Yogyakarta auf Java. Hier erwarten uns in den nächsten zwei Tagen spannende Begegnungen und die zwei wichtigsten Heiligtümer der Insel. 200 km

8. Tag: Yogyakarta: Dorfbesuch und Borobudur (F)
Der Tag erwacht und wir sind schon voller Vorfreude, denn es geht zum Borobudur! Der monumentale Sakralbau wird von einigen Kunsthistorikern als achtes Weltwunder bezeichnet. Seine detailliert gearbeiteten Steinpaneelen sind eine Art »Diashow aus dem 8. Jahrhundert«, die den Weg zur Erleuchtung weist. Mit Pferdekutschen erkunden wir anschliessend das charmante Dorf Candirejo, kommen mit den Bewohnern ins Gespräch und testen unser musikalisches Geschick beim traditionellen Gamelan-Spiel. Wer mag, kann den Tag bei einem optionalen Abendessen mit einer Ramayana-Tanzaufführung ausklingen lassen. 90 km

9. Tag: Yogyakarta: City und Tempel (F, M)
Yogyakarta wird zu Recht als das Zentrum der javanischen Kultur bezeichnet: Der Sultanspalast ist bis heute lebendig und einflussreich. Bedeutende Universitäten und Lehreinrichtungen für Musik, Drama, Tanz und Kunsthandwerk unterstreichen diese Reputation. Wir sehen noch den Wasserpalast Taman Sari und können uns dann auf ein nächstes Highlight freuen: Der Prambanan-Tempel ist ein Meisterwerk hinduistischen Kunstschaffens, was Konzeption und Ausstattung betrifft. Die vollendeten Steinreliefs erzählen unter anderem das Ramayana-Epos, in dem Prinz Rama seine entführte Gemahlin Sita zurückerobert.

10. Tag: Von Yogyakarta zum Mount Bromo (F, M)
Früh geht es heute los und wir reisen mit dem Zug nach Mojokerto! Dort angekommen steigen wir mittags in den Bus und reisen weiter in den Bromo-Nationalpark. 245 km

11. Tag: Vom Mount Bromo nach Kalibaru (F)
In der Nacht brechen wir auf, um den Sonnenaufgang am Bromo-Vulkan zu erleben. Die Morgenstimmung in der riesigen Caldera des Bromo-Semeru-Massivs ist ein unvergessliches Naturspektakel! Die Caldera zählt zu den grössten weltweit. In ihrem Zentrum sind mit dem Bromo sieben »jüngere« Vulkane entstanden, die teilweise noch aktiv sind. Ein Tanz auf dem Vulkan! Zurück im Hotel gibt es noch ein stärkendes Frühstück, bevor wir uns auf die längere Etappe nach Kalibaru begeben. 230 km

12. Tag: Von Kalibaru nach Ketapang (F)
Auf der Plantage des Bu Harni Resorts wachsen und gedeihen eine grosse Anzahl an unterschiedlichsten Gewürzen. Doch wir widmen uns heute dem Kaffee! Schauen, wie er gepflanzt und geerntet wird und lassen uns selbstverständlich eine heisse Tasse schmecken. Weiter geht es in die Küstenstadt Ketapang in der Nähe des Mount Ijen. 65 km

13. Tag: Von Banywangi nach Lovina (F)
Auf zum Mount Ijen! Mit Geländewagen erreichen wir das Basislager Paltuding auf 1850 m Höhe. Die letzten drei Kilometer bewältigen wir zu Fuss, erklimmen den Gipfel und staunen über den riesigen Kratersee und die rauchenden Schwefelminen in der Umgebung. Dann erwartet uns Bali. Mit der Fähre erreichen wir die »Insel der Götter« und fahren weiter nach Lovina. 144 km

14. Tag: Von Lovina nach Ubud (F)
Es geht in den bekannten Künstlerort Ubud. Unterwegs halten wir am idyllisch auf einer Insel gelegenen Tempel Ulun Danu, schlendern über den belebten Markt von Bedugul und lassen uns bei einem Spaziergang durch die Reisterrassen von Jatiluwih erklären, was hinter dem Begriff »subak« steckt. 95 km

15. Tag: Ubud: Kultur und Natur (F)
Herrlich gelegen zwischen kunstvoll angelegten Reisterrassen bietet Ubud einen fantastischen Blick auf die idyllische Landschaft. Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Wir besichtigen den Palast Puri Saren, bummeln über den Markt, entdecken im ARMA-Museum die indonesische Kunst und besuchen die Elefantenhöhle Goa Gajah.

16. Tag: Von Ubud nach Sanur (F, M, A)
Wir verlassen Ubud und lassen uns in der Gerichtshalle Kerto Gosa aus dem 18. Jahrhundert in die grosse Vergangenheit Balis versetzen. Dekorativ in Szene gesetzt ist der Wasserpalast Tirta Gangga ─ »Heiliges Wasser vom Ganges«: Springbrunnen und mit herrlichen Lotusblumen besetzte Teiche zieren die Anlage. Am Nachmittag begegnen wir im Dorf Tenganan dem Altvolk der Bali Aga. 141 km

17. Tag: Sanur: Entspannung pur (F)
Ein Tag, den Sie nach Lust und Laune gestalten können. Der Strand lädt zum Baden und Entspannen ein. Oder wie wäre es mit einem optionalen Ausflug? Eine Stadtbesichtigung in Denpasar lädt zu Museums- und Marktbesuch ein. Der Segelausflug mit einem komfortablem Katamaran zur Insel Lembogan ermöglicht uns beim Schnorcheln einen Blick auf die farbenfrohe Unterwasserwelt.

18. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub (F)
Heute müssen Sie sich von Bali und Indonesien verabschieden. Bis zum frühen Nachmittag steht Ihnen der Tag noch zur freien Verfügung. Dann geht es zum Flughafen und Sie treten die Heimreise in die Schweiz an. 20 km

19. Tag: Wieder daheim
Heute landen Sie wieder in der Schweiz.

*****************************************************************

Inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz
Inlandsflug mit Garuda in der Economy-Class
Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein- bzw. Reisebus mit Klimaanlage
Transfers am An- und Abreisetag (bei Eigenanreise nicht inklusive)
Bahnfahrt laut Programm
16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
16 x Frühstück, 7 x Mittagessen, 1 x Abendessen
Deutsch sprechende qualifizierte Erlebnisreiseleitung
Alle Eintrittsgelder
1 Liter Mineralwasser pro Tag

Gruppengrösse
Min. 6, max. 16 Personen

Reisedaten
Diese Reise findet an fixen Daten statt, die Ihnen unsere Asien Spezialisten gerne auf Anfrage bekannt geben.

Preis
19 Tage/18 Nächte im DZ ab CHF 3265.- pro Person, Gruppenreise

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok