Zurück zu Philippinen Reisen

Packliste für die Philippinen | Was soll ins Gepäck?

Philippinen Packliste

Wie viel und was man auf die Philippinen mitnehmen sollte, hängt vor allem vom Urlaubstyp ab. Wer eine Philippinen Rundreise in touristisch gut erschlossenen Regionen plant, profitiert von vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Anders sieht es bei Reisenden aus, die ausgedehnte Trekkingreisen ins Hinterland unternehmen. Doch auch Pauschaltouristen sollten einige Dinge aus der Heimat mitnehmen, die auf den Philippinen schwer zu bekommen sind:

Philippinen Packliste

• Sonnencreme: Diese ist auf den Philippinen nicht überall zu kaufen. Da Filipinos helle Haut schätzen enthält Sonnencreme oft Bleichmittel.
• Taschenlampe: Denn besonders in den Provinzen lässt die Strassenbeleuchtung zu wünschen übrig.
• Reise-Adapter für die Philippinen
• Power-Bank: Besonders in den Provinzen kann es immer wieder zu Stromausfällen kommen.
• Regenfeste Kleidung, besonders in den Sommer- und Herbstmonaten
• Ohropax aufgrund der früh morgens krähenden Hähne und bellenden Hunde.
• lange Kleidung für Fahrten in Bussen mit Klimaanlage  
• Mückenspray, dieses ist auf den Philippinen kaum erhältlich.
• Medikamente für den Notfall: Paracetamol, Durchfalltabletten, Antibiotika
• Kopie des Reisepasses und anderer wichtiger Dokumente
• Bauchtasche zum Schutz vor Taschendieben
• Wasserfeste Handyhülle für Bootstouren
• Nackenkissen für lange Busfahrten
• Ausreichend Bargeld (US Dollar) für den Notfall

 

Weitere Infos finden Sie in unseren Rubriken "Essen in den Philippinen", "Anreise Philippinen" und "Philippinen Einreisebestimmungen".