Myanmar Flussfahrten | Im Schiff zu den Highlights von Burma

Auf einer Myanmar Flussfahrt entdecken Sie die einzigartige Lebensart der Menschen am Ufer des Irrawaddy, der die Lebensader des Landes ist und bei den beliebten Flussfahrten natürlich im Mittelpunkt des breit gefächerten Angebots steht. Wer als Feriengast in Burma auf Komfort und Behaglichkeit nicht verzichten möchte, der wird aus der Perspektive moderner Schiffe diese Reise mit allen Sinnen geniessen. Tauchen Sie ein in den Alltag liebenswerter Menschen, die ihren Gästen aus einer anderen Welt sehr offen entgegentreten. Entspannen Sie sich auf einer Myanmar Flussreise im Land der tausend Tempel und werden Sie Tag für Tag mit unvergesslichen Eindrücken belohnt.

Tipp

ab CHF 2090.- pro Person  

6 Tage/5 Nächte ab Mandalay bis Bhamo

Highlights: Flussfhart auf dem Irrawaddy, Regenwald, Pagoden & Naturschönheiten

ab CHF 940.- pro Person

4, 5, 8 oder 12 Tage ab Bagan nach Mandalay oder ab/bis Bagan oder ab/bis ab/bis Mandalay

Highlights: Tempelstadt Bagan, Mandalay Hill,...

ab CHF 4275.- pro Person  

8 Tage/7 Nächte ab/bis YangonHighlights: Kulturerbe von Bagan, Pindaya-Höhlen

ab CHF 2320.- pro Person

8 Tage/7 Nächte ab Yangon bis Heho

Highlights: Bagan, Mandalay, Schiffahrt auf der RV Pandaw/RV Paukan

ab CHF 3570.- pro Person

8 Tage/7 Nächte ab Monywa bis Homalin oder umgekehrt

Highlights: Thanbodi-Tempel, Phowin-Taung-Höhlen

Burma Flussfahrten | Suiten mit Balkon und allem erdenklichen Luxus

Die schönsten und aufregendsten Stätten dieses Landes sind Stationen einer Myanmar Flussfahrt. Sie ist mit einer unserer Kurzrundreisen oder der beliebten Umfassenden Rundreise prächtig zu kombinieren und dauern zwischen vier und acht Tage. Die Suiten an Bord sind mit allem erdenklichen Luxus ausgestattet und werden für die Dauer des Aufenthalts zu einem idealen Rückzugsort nach einem spannenden Tag der Erkundungen an Land. Auf der "Sanctuary Ananda" sind alle 21 Kabinen mit einem Balkon ausgestattet. Von ihnen bietet sich die Aussicht auf das Leben der Bewohner der kleinen Dörfer an den Ufern des Irrawaddy oder des Chindwin. Erfahrene Kenner von Land und Leuten begleiten die Passagiere zu ihren jeweiligen  Landausflügen.

Die "Ein-Bein-Ruderer" in den Schwimmenden Dörfern

Myanmar Reisen sind Reisen zu den Mythen und Legenden eines  rätselhaften und deshalb geheimnisvollen Landes. Die Pagoden von Bagan, einer lange im Verborgenen schlummernden Tempelstadt, präsentieren sich bei einer morgendlichen Erkundung im einem fast mythischen Licht. Das riesige Ruinenfeld aus dem elften bis dreizehnten Jahrhundert zählt zu den grossen Wundern Asiens und ist so etwas wie das spirituelle Herz Myanmars. Einer der landschaftlichen Höhepunkte einer Flussfahrt in diesem Land ist der Besuch des Inle Sees. Es sind die Menschen vom Volk der Intha, einer aus Tibet stammende Ethnie, die hier zu Hause sind und deren Leben sich ausschliesslich auf dem Wasser abspielt. Die Männer sind überaus geschickte sogenannte "Ein-Bein-Ruderer", die den Passagieren der dort ankernden Schiffe in ihren Schwimmenden Dörfern sehr gern ihre akrobatischen Fischfang-Methoden zeigen.